Der kommunale Haushalt

„Ohne Moos nichts los“. Das gilt auch für die Arbeit in der Kommune. Wenn man weiß, wie man ihn liest, ist der Haushalt kein Buch mit sieben Siegeln. Wer auf Seite 1 oben links anfängt und bis zur letzten Seite unten rechts liest, könnte auch ein Telefonbuch lesen. Er würde verzweifeln. Wenn man aber mit der richtigen „Brille“ an das Zahlenwerk geht, erkennt man aus dem vermeintlichen Zahlenfriedhof die Zusammenhänge und begreift, wie mit Hilfe des Haushaltes die Kommune gesteuert wird. Wer den Steuerknüppel führen kann, hat einen Vorsprung und kann mitreden. Gemeinsam mit unserem Referenten, dem ehemaligen Kreisdirektor und Fraktionsvorsitzenden seiner Heimatgemeinde, Jochen Konrad-Fromme, bieten wir Ihnen nun ein Seminar als „Lesebrille“ für den Haushalt.

In dem Workshop wird Ihnen das Handwerkszeug der kommunalen Finanzen vermittelt:

  • Wie lese ich den Haushalt?

  • Wie erkenne ich die wirtschaftliche Lage meiner Gemeinde, meiner Stadt oder meines Landkreises?

  • Wie erkenne ich Spielräume oder Handlungsbedarfe?

  • Wie stelle ich Anträge zum Haushalt?

  • Wie muß ich den Haushaltsentwurf der Verwaltung hinterfragen?

Das sind nur einige Fragen, die beantwortet werden. Im Seminar wird neben theoretischen Grundlagen vor allem auf praktische Übungen großen Wert gelegt, sodass Sie Ihre Erkenntnisse direkt für die Arbeit vor Ort nutzen können.

Tagesablauf

Samstag, den 28. November 2020

bis 9.30 Uhr Anreise der Teilnehmer

09.45 – 11.15 Uhr Eröffnung des Workshops

Einführung in den kommunalen Haushalt

  • Aufstellungsverfahren-Kreislauf
  • Ertragshaushalt vs. Finanzhaushalt: Unterschiede und Funktionen

Jochen-Konrad Fromme

Kreisdirektor a.D./Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat Haverlah

11.15 Uhr Kaffeepause

11.30 – 13.00 Uhr Finanzwirtschaftliche Kennzahlen

  • Haushaltsentwicklung und Finanzplanung
  • Teilhaushalte und Einzelprojekte

13.00 Uhr Mittagessen

13.45 – 15.15 Uhr Finanzfragen und praktische Übungen

  • Investitionen – Verpflichtungsermächtigungen – Finanzierungsfragen
  • Fragen und praktische Übungen

anschl. Feedback und Seminarkritik

15.15 Uhr gemeinsame Kaffeepause

Anschl. Ende des Workshops, Abreise der Teilnehmer

Wichtige Hinweise

  • Programmänderungen vorbehalten
  • Für das Seminar wird ein Teilnehmerbeitrag in Höhe von 30,00 Euro (inkl. Verpflegung und Tagungsgetränke) erhoben. Die Zahlung erfolgt während des Anmeldeprozesses auf unserer Homepage.
  • Fahrtkosten können nicht erstattet werden.
  • Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.
  • Es gelten die AGBs.