Grundlagen der kommunalen Finanzmittelbeschaffung und der Gebührenkalkulation

Jeder weiß, dass Kommunen in Niedersachsen viel Geld für Verwaltung, öffentliche Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten sowie Sozialleistungen und freiwillige Aufgaben ausgeben. Wie finanziert die Kommune das alles eigentlich? Kommunen beziehen Einnahmen aus Steuern, Gebühren, Beiträgen, Kreditaufnahmen und weiteren Quellen. In welchem Zusammenhang diese Einnahmen stehen und welche (gesetzlichen) Spielräume eine Kommune bei der Finanzmittelbeschaffung überhaupt hat, erfahren Sie in diesem Online-Seminar mit unserem Referenten Sebastian Hagedorn. Insbesondere Gebühren sind eine wichtige Einnahmequelle und ein notwendiges Übel, das zum Erhalt und der Qualität von öffentlichen Einrichtungen beiträgt. Gebühren haben eine hohe Bedeutung in der kommunalpolitischen Arbeit, da häufig ein Großteil der Bürgerinnen und Bürger von Veränderungen betroffen sind. Daher wird in dem Seminar auch ein Fokus auf die Grundlagen der Gebührenkalkulation gelegt. Es wird auf praktische Beispiele, Erfahrungen und Fragen großen Wert gelegt, so dass Sie Ihre Erkenntnisse direkt für die kommunalpolitische Arbeit vor Ort nutzen können.

Ablauf

Dienstag, 16. Februar 2021
18:00 Uhr Eröffnung des Kurz-Seminars
  Einführung in das Thema
  Grundlagen der kommunalen Finanzmittelbeschaffung
19:00 Uhr Pause
19:15 Uhr Grundlagen der Gebührenkalkulation
20:00 Uhr Abschluss des Kurz-Seminars

Wichtige Hinweise

  • Das Kurz-Online-Seminar findet online über Zoom statt. Sie erhalten die Zugangsdaten für den virtuellen Tagungsraum spätestens am Tag der Veranstaltung per E-Mail geschickt.
  • Bitte melden Sie sich mit Ihrem Klarnamen bei Zoom an und aktivieren auch die Kamerafunktion.
  • Die Plätze werden nach dem Eingang der Anmeldungen vergeben.
  • Wir behalten uns Änderungen im Programm vor.
Es gelten die AGB.

Google Maps


Um die Karten anzuzeigen aktzeptieren Sie bitte die entsprechenden Cookies:


Cookie Einstellungen