Krisenkommunikation

Hilfe, die Journalisten kommen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist für Ratsfraktionen und Kommunalpolitiker enorm wichtig. Daher haben wir bei unseren Seminaren Presse- und Öffentlichkeitsarbeit immer im Fokus. Gemeinsam mit unserem Referenten, dem erfahrenen Krisenkommunikator, Roman Mölling, bieten wir Ihnen nun ein komplettes Seminar zum Einsatz und Umgang mit den Medien und anderen Interessensgruppen an.

In dem Workshop wird Ihnen das Handwerkszeug der Krisenkommunikation vermittelt, wenn sich Öffentlichkeit und Medien gegen einen richten:

  • Wann formuliere ich ein Statement und wann eine Pressemitteilung?
  • Welche Todsünden sollte ich beim Schreiben und beim Reden vermeiden?
  • Strategisch hinterfragt: Was ist das Ziel meiner Pressearbeit?
  • Rechtlich hinterfragt: Wie funktioniert eine Autorisierung und macht eine Gegendarstellung Sinn?
  • Wie halte ich Kontakt zu Journalisten?

Das sind nur einige Fragen, die beantwortet werden. Im Seminar wird vor allem auf praktische Beispiele großen Wert gelegt, sodass Sie Ihre Erkenntnisse direkt für die Arbeit vor Ort nutzen können.

Tagesablauf

Samstag, den 26. September 2020

bis 9.30 Uhr Anreise der Teilnehmer

09.45 – 11.15 Uhr Eröffnung des Workshops

KPV-Bildungswerk e.V.

Welche Arten von Krisen gibt es und welche Auswirkungen können sie haben?

11.15 Uhr Kaffeepause

11.30 – 13.00 Uhr Wie arbeiten Journalisten und warum fragen die so?

13.00 Uhr Mittagessen

13.45 – 15.15 Uhr Krisenabläufe – Wann spreche ich mit wem, wann nicht und welche Interessensgruppen muss ich dabei berücksichtigen?

15.15 Uhr Kaffeepause

15.30 – 17.00 Uhr Statement und Interviews – Wie agiere und wie reagiere ich?

anschl. Feedback und Seminarkritik

17.30 Uhr Ende des Workshops, Abreise der Teilnehmer

Wichtige Hinweise

  • Programmänderungen vorbehalten
  • Für das Seminar wird ein Teilnehmerbeitrag in Höhe von 30,00 Euro (inkl. Verpflegung und Tagungsgetränke) erhoben. Die Zahlung erfolgt während des Anmeldeprozesses auf unserer Homepage.
  • Fahrtkosten können nicht erstattet werden.
  • Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben.
  • Es gelten die AGBs.